Diagnose: Kreditkarte gehackt – oder Wieso ich 2 Kreditkarten habe

Kreditkarte gehackt

Diagnose: Kreditkarte gehackt – oder Wieso ich 2 Kreditkarten habe

Es ist wieder passiert! Es schreckt einen und ist nur nervig…. Von was ist die Rede? Davon, dass meine Kreditkarte nun schon zum zweiten Mal gehackt wurde. Und ich bin wieder nicht zuhause und es kompliziert sich alles – zumindest in meinem Kopf.

Diagnose: Kreditkarte gehackt oder geklont

Bereits 2012 als ich in Spanien gelebt habe, wurde meine Kreditkarte irgendwo geklont oder die Daten online abgefangen. Ich hatte damals eine fetter Kreditkartenabrechnung von knapp 3000€ – meinem Limit. Ich hab das auch erst bemerkt, als ich mit meiner Karte wo zahlen wollte, aber diese abgelehnt wurde. Im Onlineportal der Kreditkarte konnte ich dann einige Transaktionen aus den USA sehen, die definitiv nicht von mir stammten. Es wurden immer 200€-300€ mit meiner Karte gezahlt. Die Bank hat das selbst gemerkt und die Karte gleich gesperrt – nur haben sie mich nicht darüber informiert. Viele Nerven und ein Anruf in Österreich später, war dann aber zum Glück alles geklärt: Die Buchungen wurden storniert und mir nicht in Rechnung gestellt.
Ein paar Tage danach erhielt ich eine neue Karte und einen weiteren Tag später dann auch den Freischaltcode. Also alles gut.

1679,56€ zu viel auf der Kreditkarte

Gestern erst habe ich gemerkt, dass das wieder passiert ist. Und wieder war es meine MasterCard. Ob die Visa weniger anfälliger ist oder ob ich einfach Pech hatte, kann ich nicht sagen. Ich wollte vor zwei Tagen einen Flug nach Cartagena von Bogotá aus buchen. Die Buchungsbestätigung kam per Mail angeflattert. Die Vorfreude natürlich riesig. Und ein paar Minuten später die Mail mit der Stornierung der Buchung. Grund: Kreditkarte wurde nicht akzeptiert. Na gut, das kann schon ab und zu mal passieren, mit meiner zweiten Karte ging es dann problemlos und es kam keine Stornomail.

Einen Tag später habe ich mich dann beim Onlineportal eingelockt und mich hats einfach nur geschreckt: über 2000€ an Umsätzen. Darunter ein paar Interessante aus den Niederlanden, USA, Spanien und Deutschland. Kann mir wer erklären wieso ich um 224€ bei Adidas in Amsterdam einkaufen würde, wenn ich doch in Bogotá sitze?

Kreditkarte gehackt
Übersicht mit den Buchungen

Also was tun wenn die Kreditkarte gehackt wurde?

  • Ruhe bewahren 😉
  • Die Karte telefonisch sperren lassen
  • Im Onlineportal die Transaktionen als verdächtig markieren und melden
  • sich zurücklehnen und entspannen
  • auf die neue Karte warten (wird auch ins Ausland zugestellt, das dauert normalerweise keine Woche – das letzte Mal wurde die Karte per Expresskurier geschickt).
Und am nächsten Tag wurden mir die verdächtigen Buchungen wieder gut geschrieben

Dann wird dir vom Kreditkarteninstitut noch ein Formular zugesendet. Mit deiner Unterschrift bestätigst du, dass du diese Transaktionen nicht getätigt hast. Die fraglichen Buchungen werden dir natürlich nicht in Rechnung gestellt.

Das wars auch schon! Ganz vermeiden lässt sich das Ganze leider nicht, es passiert einfach. Deswegen ist es wichtig, dass du deine Kreditkartenabrechnung regelmäßig kontrollierst.

Wieso ich also zwei Kreditkarten (und zwei Bankomatkarten) habe

Genau aus dem oben genannten Grund – und falls mir eine (wie auch immer) abhanden kommen sollte. Ich bewahre beide immer getrennt voneinander auf und wenn ich reise, habe ich selten Karten auf Ausflügen mit, sondern im Safe oder Spind im Hostel.

Ist es dir auch schonmal so ergangen? Ein Schreck, oder?

Keep on travelling

3 xmal Dein Senf dazu...

  • Hallo Viki
    Ich habe für Facebook Werbung(ich war Selbständig) im Vorjahr festgestellt, dass mit 2mal etwas abgebucht wurde, was ich nicht in Auftrag gegeben habe. War auch eine Mastercard. Das war ein hin und her zwische FB und Kreditkartenfirma.Letztendlich bekam ich mein Geld zurück nach 1/2 Jahr. Der Gag dabei ist, dass FB mir die Werbemöglichkeit gesperrt hat “weil Unregelmäßigkeiten” waren. Als wäre es mein Fehler gewesen. Auch eine neue andere Karte akzetieren sie nicht mehr. Interessant, dachte ich mir.
    Es wurde nur über FB was abgebucht sonst nix.
    Lg. Gabi

    • Hallo Gabi!
      Meine Facebook-Abrechnungen stimmen (leider) immer, da hatte ich noch nie ein Problem. Aber gut zu wissen, dass sie einem dann gleich ganz die Werbemöglichkeit wegnehmen – hast du den FB Pagemanager in Verwendung? Da sollten dann mehrere Leute Zugriff haben können und das sollte dann einfacher sein (wie gesagt sollte^^).

      Lg Viki

  • Mit “normalen” Banken funktioniert es meiner Meinung nach zu kompliziert. Bei DAB musste ich ganzen Monat lang Papier durch die Welt schicken, bis mein Geld zurück war. Neue Karte und PIN kommen ja auch nur an die gemeldete Adresse. Auf Reisen geht es gar nicht. Bei Revolut funktioniert alles über eine App, von Sperren bis neue Karte bestellen, die ganzen Umsätze sieht man auch sofort. Neue Karte kommt per DHL und wird ausgehändigt, wenn man seinen Pass zeigen kann. Komischerweise funktioniert genau das ausgerechnet in Deutschland nicht ruchtig, da wurden die Karten einfach so an irgendjemand ausgeliefert. Zum Glück ist die Karte deaktiviert, bis man diese in der App aktiviert. Als Backup-Karte habe ich eine von PaySera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.