Vivian Quarry | Tauchen in Nordwales

Steinbruch Vivan Quarry Tauchen

Vivian Quarry | Tauchen in Nordwales

Tauchen im Meer kennen wir. Tauchen in Seen kennen wir. Tauchen in Flüssen kennen wir. Tauchen in nicht mehr benutzten Steinbrüchen? Das war Neuland für mich. Vor meiner letzten Reise in den Norden von Wales habe ich natürlich einige Tauchplatzerl recherchiert und bin dabei auf Vivian Quarry – einen ehemaligen Schiefersteinbruch in Llanberis gestoßen. Im Vivian Quarry tauchen stand also gleich zu Beginn auf meiner Liste.

Nach ein paar kurzen Mails hatte ich mich auch schon angemeldet und machte mich ans Packen. Dieses Mal eher ungewöhnlich für mich: ich borgte mir den Koffer meines Freundes aus, um meiner Tauchausrüstung Platz zu geben. 2/3 dessen nahm dann auch mein Trocki und mein restliches Equipment in Anspruch. Nur für meine Jacket gabs keinen Platz mehr. Zum Glück kann man sich ja auch vor Ort Equipment ausleihen 🙂

Vivian Dive Centre Llanberis
Einfach zum Verlieben, oder?!

Der alte Steinbruch in Llanberis

Vor Ort gibt es eine einzige Tauchschule, nämlich das Vivian Dive Centre. Dieses wird von Course Director Clare mit viel Liebe und Genauigkeit geleitet. Nach wenigen Mails konnte ich meine Tauchgänge im Steinbruch von Llanberis – Vivian Quarry – und der Meerenge von Menai buchen.

Bereits ein paar Tage vor meinem Tauchgang im Steinbruch habe ich eine Nacht in Llanberis verbracht. Dabei habe ich den alten Steinbruch „an Land“, das Museum und das Krankenhaus bei einem ausführlichen Spaziergang besichtigt.

Nachdem ich dann auch ein paar Taucher durch ein Steintor verschwinden sah, bin ich ihnen natürlich gefolgt und wurde auf der anderen Seite des Tors von einer kleinen Märchenwelt überwältigt:

READ
Wieso du niemals in Cozumel tauchen solltest

Steinbruch Vivan Quarry Tauchen Steinbruch Vivan Quarry Tauchen

Tauchen Vivian Quarry | Steinbruch von Llanberis

Ich will es gar nicht schöner reden als es war – aber es war eindeutig ein Tauchgang, den ich lange in Erinnerung behalten werde. Nicht nur, dass die Sicht in diesem kleinen See einfach traumhaft war, sondern auch die Schieferplatten und die Kleinigkeiten, die es dort zu entdecken gibt haben mich doch mehr überrascht.

Da ich dieses Mal ohne Tauchbuddy verreist bin, habe ich mir den Guide Will ausgeborgt. Will ist selbst Tauchlehrer und noch dazu ein wahnsinnig lustiger Kerl mit dem das Tauchen noch kurzweiliger als sonst war.

Der Tauchgang im Steinbruch von Llanberis

Es gibt zwei Möglichkeiten den Tauchgang zu starten:

  1. von einer Plattform, die ca. 2m über der Wasseroberfläche ist
  2. über ein paar Stufen durch eine Art Käfig (der als Unterwasserplattform zu Übungszwecken dient).

Obwohl ich von Höhen ja nicht sooooo begeistert bin, habe ich es mir dann doch nicht nehmen lassen. Mit einem gewaltigen Schritt und einem noch gewaltigeren Platscher bin ich schließlich ins Wasser.

Wir starten also unseren Tauchgang – das Wasser ist ähnlich klar wie in den Cenoten in Mexiko, also ein wahrer Traum. Will zeigt mir die Schieferplatten und erklärt mir durch Handzeichen wie diese früher abgebaut wurden. In einigen Platten sind Löcher erkennbar. In diese wurden Sprengstoff gestopft und KAWUUUUMMMM!

Steinbruch Vivan Quarry Tauchen
Löcher für Sprengstoff sind noch sichtbar

Teilweise sind die Wände senkrecht und an manchen Stellen sieht es eher wie eine Ansammlung von Gesteinsplatten aus – also Chaos pur.

In diesem Unterwasser Steinbruch gibt es auch einige Highlights, wie ein U-Boot, Schienen oder Wägelchen, die noch vom Bergbau übrig geblieben sind. Das U-Boot ist recht klein und dient lediglich den Tauchern als Spielzeug. Und so malen Will und ich Pacman in die Ablagerungen:

READ
Reisen in Nordwales | Tipps für deine Reise
Steinbruch Vivan Quarry Tauchen U-Boot
Malereien von echten Künstlern
Steinbruch Vivan Quarry Tauchen
Will ist für jeden Blödsinn zu haben

Gegen Ende des Tauchgangs begegnet mir noch ein Fisch – mit dem hab ich wirklich nicht gerechnet! Bevor wir aber aus dem Wasser steigen, toben Will und ich noch im Käfig wie Kinder herum. Flossen an die Hände und verkehrt schwimmen sieht bei ihm so leicht aus und ich verliere beim Versuch vor lauter Lachen beinahe meinen Atemregler.

Tauchen Vivian Quarry
Auf der Plattform kurz vor Ende des Tauchgangs

Infos zum Tauchen | Vivian Quarry

13°C im September | 20m maximale Tiefe

Um im Vivian Quarry tauchen zu können, melde dich einfach bei Clare und erkundige dich nach den Möglichkeiten. Dienstag ist der einzige Tag an dem sie geschlossen haben.

Wenn du alleine unterwegs bist, kannst du dir in der Tauchschule eine Tauchbegleitung organisierten, der dich im Vivan Quarry begleitet. Wenn du mit mindestens einem Buddy kommst, brauchst du dich nur anzumelden (+ die Eintrittsgebühr bezahlen) und kannst dann mit deinem Buddy auf eigene Faust den Steinbruch ertauchen.

Vivian Quarry ist das ganze Jahr geöffnet – zwischen März und Oktober ist es dort am wärmsten. Ein Trocki ist trotzdem zu empfehlen.

Du kannst dir das gesamte Equipment auch direkt bei der Tauchschule Vivian Dive Centre ausleihen.

Schienen Steinbruch Vivan Quarry Tauchen
Schienen – ob es einen Unterwasserzug gibt?

Wo in Llanberis übernachten?

In dem kleinen Städtchen Llanberis gibt es verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten. Ich habe mich für die kostengünstigste Option im Hostel für ca. 10 Pfund pro Nacht im Schlafsaal entschieden. Das YHA Hostel liegt etwas außerhalb von Llanberis, dafür ist der Ausblick auf den gegenüberliegenden Steinbruch umso gewaltiger. Das Hostel kannst du gleich hier buchen. Wenn du nicht so der Hostel-Mensch bist, gibt's in Llanberis dennoch noch mehrere Optionen.

READ
Roadtrip Kroatien: Tauchen, Nationalparks & mehr

Keep on travelling

ps. Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

pps. Pinn mich 😉

Vivian Quarry tauchen Llanberis Wales pinterest Vivian Quarry tauchen Llanberis Wales pinterest

More from Viki

Reisegeschichten mit Trasty erzählen | Ein Traum von Galapagos

Vor ziemlich genau einem Jahr stieg ich in Bogotá in den Flieger...
Mehr davon, bitte!

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.