Wochenendtrip Litauen – 48 h in Vilnius

Fahne Litauen

Wochenendtrip Litauen – 48 h in Vilnius

Von Litauen haben manche von euch vielleicht schon gehört – aber wer findet es zielsicher auf der Landkarte? Europa ja, aber wo dann genau? Gerne entführe ich euch dieses Mal in einen der baltischen Staaten, nämlich in das südlichste von ihnen: Litauen. Um das noch zu präzisieren: in die Hauptstadt Vilnius!

Wieso Litauen?

Ich hab‘ vor kurzem gelesen, dass es nichts schlimmeres gibt als in einem Lonely Planet Reiseführer besonders erwähnt zu werden. Aus dem Geheimnis, dieser ganz besonderen Spezialecke wird in kürzester Zeit ein Umschlagplatz für Touristen.

Litauen wurde in diesem Jahr zu den „Top 10 Countries – Best in Travel 2015“ gekürt. Und LP hat wiedermal recht damit, also nichts wie hin mit euch, bevor die Massen kommen und die Magie verloren geht. Lasst euch verzaubern – und schwärmt danach von Litauen und Vilnius!

Vilnius

Wieso Vilnius?

Mein erster Eindruck von Vilnius war „Hoppala, das kenn ich doch“ und bei näherer Betrachtung „nicht so 100%, aber sehr ähnlich!“. Ähnlich wie? Wer bereits durch Norditalien, Österreich, Slovenien oder/und die Tschechische Republik unterwegs war, wird Ähnlichkeiten in Punkto Architektur feststellen. Terracotta-färbige Dächer, warme Farben an Hauswänden, überall ragen die grünen Wipfel von Bäumen empor, die Leute sind super freundlich und helfen gerne weiter, der Kaffee ist gut – was will Herz mehr?

Vilnius

Meine Highlights in Vilnius

  • Gediminas Turm: die Aussicht über die Dächer der Hauptstadt wird euch in den Bann ziehen
  • Grünflächen der Stadt: besonders der Park um den Gediminas Turm herum hat es mir angetan
  • Užupis: eine Republik inmitten einer Republik – Kunst und Kultur wird hier (hoch)gelebt
  • Hinter den Kulissen: schaut euch auch mal die verschiedenen alten Uni-Gebäude an, wundervoll mit Stuck dekoriert erzählen sie Geschichten
  • Plätze: laden ein um Cafe zu trinken und die Leute zu beobachten
  • Geschichte hautnah: KGB Museum und ehemaliges Gefängnis
  • Street Art Szene

Fürstenhaft schmausen

  • Burger schmausen bei Boom Burgers
  • Vegafe – Vegetarisch & Vegan und einfach richtig g'schmackig!
  • Mano Guru – ein Resozialisierungsprojekt mit großartigen Suppen, Salaten und noch mehr!
  • Food Market in der Nähe von Uzupis jeden Donnerstag
  • Alaus Biblioteca – Bierbar mit eigenem Flair! Wer findet das geheime Zimmer?
  • Kulinarijos Studija – Kochstudio zum Mitkochen
    • Saltibarscai: kalte, rosa Suppe; muss man mögen, nicht mein Geschmack
    • Cepelinai: zerstampfte Kartoffel gefüllt mit Fleisch und/oder Käse – einfach wahnsinnig gut!
READ
VIDEO: 4 Tage 1 Rucksack

Cepelinai vorbereiten

Weitere Gründe um Vilnius einen Besuch abzustatten

  1. günstiges Reiseland
  2. Flughafen sehr nahe am Stadtzentrum
  3. ausgezeichnete Küche
  4. alles bequem zu Fuß erreichbar
  5. auch in der Nacht sicher
  6. noch relativ unbekannt – mal sehen wie lange das noch so bleibt
  7. perfekt für Wochenendtrips – egal ob alleine, mit Freunden oder Partner
  8. seit 2015 €-Land: keine nervigen Geldwechslereien mehr, aber auch keine neuen spannenden Münzen und Scheinchen
  9. einfach g'mütlich und zum Wohlfühlen
  10. super freundliche & hilfsbereite Leute

So findest du dich zurecht


Warst du schonmal in Litauen? Wie war deine Erfahrung? Wie hat dir Vilnius gefallen?

Keep on travelling,

Viki

Anmerkung: Dank der Unterstützung des litauischen Fremdenverkehrsamtes konnte ich einige Tage in Litauen unterwegs sein und das Land erkunden – alle Worte sind meine eigenen und meine Meinung wurde natürlich nicht beeinflusst.

More from Viki

Ich hab Geburtstag – und das habe ich in 9131 Tagen gelernt

Ich bin jetzt 9131 Tage alt - und jetzt gibt's die ultimativen...
Weiterlesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.