Xcaret Park – ein Tag an der Riviera Maya

xcaret

Ein Tag in Xcaret – Riviera Maya

Wie wäre es mit einem Tag in einem kleinen Paradies an der Riviera Maya? Wirst du in der Nähe von Playa del Carmen und Tulum unterwegs sein? Möchtest du also eintauchen in die Welt der Mayas und ein wenig mehr über die Geschichte Mexiko’s erfahren? Dann hab ich da einen Tipp für dich:

Xcaret – ein Freizeitpark mit viel Wasser

Bereits bei meinem ersten Besuch in Mexiko habe ich diesen Vergnügungspark besucht und obwohl ich damals alleine dort war hatte ich jede Menge Spaß – klar mit Freunden noch mehr. Und genau aus diesem Grund habe ich meine beste Freundin aus Kanada mit nach Xcaret geschleppt. Wobei geschleppt ist her ziemlich sicher das falsche Wort – ein Freudenschrei war es als ich ihr das erzählte.

Xcaret

Was ist Xcaret eigentlich?

Xcaret ist ein Wasser-, Freizeit- und Vergnügungspark in der Nähe von Playa del Carmen. Ich rate dir einen ganzen Tag einzuplanen, denn es gibt wirklich viel zu sehen und zu erleben. Neben einigen Wasseraktivitäten, gibt es auch einen Zoo mit verschiedenen Tieren aus Mexiko und Lateinamerika zu besichtigen, aber auch eine wundervolle Show am Abend. Es gibt zahlreiche Restaurants und kleine Standln wo man zu Mittag Kraft tanken kann. Aber mehr dazu später 😉

Meine Highlights in Xcaret

Es gibt einfach wirklich viel in Xcaret zu entdecken, hier möchte ich dir meine drei Highlights zeigen:

Rio Azul – der Blaue Fluss

Dieser Fluss schlängelt sich durch den gesamten Park und verspricht jede Menge Spaß.

Ganz am Anfang bekommst du eine Tasche in die du all deine Sachen geben kannst, die du nicht auf die Reise im Fluss mitnimmst und am Ende wieder bekommst.

Dann geht es auch schon los: ausgestattet mit Schwimmweste und Flossen (die ich komplett übersehen habe) geht es ins erfrischende Nass.

Xcaret

Ich würde dir raten den Rio gleich zu Beginn deines Besuches zu machen, denn dann sind die wenigsten Leute unterwegs. Es geht durch Höhlen und Stellen sind fast komplett finster, außerdem empfehle ich dir Wasserschuhe oder Sandalen anzuziehen, denn das Flussbett ist ziemlich uneben und meine armen Zehen haben gelitten.

Man durchschwimmt beinahe ganz Xcaret und kommt direkt beim Becken der Seekühe vorbei – durch ein paar Glaswände kannst du ihnen sogar auf Augenhöhe begegnen.

Xcaret

Friedhof

Das klingt ja gleich gruselig, oder? Aber die Mexikaner feiern ihre Toten groß. Am 1. November – am Dia de los Muertos – wird den Toten gedacht. Aber nicht so traurig wie bei uns in Österreich, nein in Mexiko wird die Leibspeise der Toten gekocht, es wird an sie gedacht und sie werden gefeiert. Aus diesem Grund sehen die mexikanischen Friedhöfe für gewöhnlich auch gar nicht so aus wie in Österreich. Alles ist bunt und farbenfroh. In Xcaret wurde einer dieser Friedhöfe nachgebaut, und ja es wirklich ein wenig komisch. Aber würdest du nicht lieber das Andenken feiern als zu trauern?

Xcaret Friedhof

Show am Abend

Bevor es für alle nach Hause geht – man merkt schon ein wenig die Müdigkeit nach einem spannenden und ereignisreichen Tag in den Gesichtern der anderen Besucher. Und auch ich muss zugeben ein wenig müde zu sein.

Diese Show hat mich für Jahren schon begeistert und jetzt wieder aufs Neue. Wieso? Sie gibt einen wundervollen Einblick in das Leben der Maya, die Ankunft der Spanier und die Kriege, wie sich die katholische Kirche sich ihren Weg blutigst durch Mexiko gekämpft hat, weiter bis zum heutigen Tag. Die Kostüme der Darsteller sind prächtigst und so farbenfroh, dass ich am liebsten hinter auf die Bühne hüpfen möchte um mitzutanzen.

Es gibt dann auch noch einen zweiten Teil der Show, der Mexiko heute zeigt. Die 31 Bundesstaaten, die Mexiko heute ausmachen teilen einige gemeinsame Bräuche, sind jedoch zugleich unterschiedlicher wie man es sich gar nich vorstellen kann. Mit verschiedenen Tänzen, Gesängen und Kostümen werden verschiedene Besonderheiten von Staaten hervorgehoben und ich hab mich einmal mehr in Mexiko verliebt. So bunt, so farbenfroh, so lebensfroh!

Xcaret

Was ich nicht so toll fand

Besonders zwei Aspekte haben mir nicht so wirklich an Xcaret gefallen. Auch wenn ich gerne nur positives schreiben möchte, möchte ich dich doch zum Denken anstoßen:

Ich bin ein großer Tierliebhaber, aber mir ist auch bewusst, dass Tiere ein Magnet für Touristen sind. Daher ist der Zoo, der sich durch den ganzen Park erstreckt natürlich sinnvoll – wenn man ans Geld und die Besucherzahlen denkt. Mir bricht es jedoch das Herz die Seekühe in solch winzigen Becken leiden zu sehen – eine Seekuh war auch schwarz verletzt, weil sie sich an den Holzplanken verletzt hatte. Die Delfine springen durch die Luft und die Besucher ergötzen sich daran. Dabei wäre es doch viel sinnvoller, die Tiere im Meer sie selbst sein zu lassen und die Besucher darüber zu informieren wieso es keine Delfinshows mehr gibt. DAS wäre etwas worüber auch die Medien schreiben würden. Xcaret als einer der ersten Parks in Mexiko, der seine Besucher darüber unterhält was es für die Tiere heißt in Gefangenschaft zu leben. Auf kleinstem Raum. Ohne Zukunft.

Der andere Aspekt ist das liebe Geld. Der Eintritt in Xcaret ist schonmal mit 100 US$ nicht billig – da ist aber noch kein Mittagessen inkludiert. Wie ich 2011 das erste Mal dort war, war das echt happig für mich, aber so viele hatten den Park empfohlen. Diesen Jänner bin ich einer Einladung gefolgt und habe den Park mit meiner besten Freundin besucht. Wer Spaß an der Riviera Maya haben will muss zweifelsohne in die Tasche greifen. Es gibt dann noch unzählige Aktivitäten, die nicht im Eintrittspreis inkludiert sind und die nochmal viel Geld kosten.

Meine beste Freundin und ich wurden auch zu einem Adrenalina Boottrip eingeladen – sie liebte es und ich fühlte mich einfach nur unwohl, denn das Boot machte abrupte Bewegungen und wurde mehrere Male absichtlich geflutet – meine Nase wurde wohl durchgespült. Aber G'schmäcker sind ja verschieden – den anderen am Boot hat es richtig gut gefallen!

Wieso solltest du Xcaret besuchen?

Xcaret ist keine Sparoption für Backpacker, wer sich also einen lustigen Tag in einem Park mit toller Abendshow gönnen will, dem kann ich Xcaret nur empfehlen. Ich war bei meinem ersten Besuch alleine dort und hatte trotzdem jede Menge Spaß – klar mit der bestern Freundin macht es doch mehr Spaß!

Es gibt auch jede Menge Extra-Aktivitäten, die man dazubuchen kann, wie zb die wilde Fahrt mit dem Adrenalina-Boot, oder Snuba und Sea Trek (Tauchähnliche Aktivitäten) machen bestimmt jede Menge Spaß – wenn man nicht schon zertifizierter Taucher ist. Dann gibt's noch ein paar Relaxaktivitäten wie Masagen und Sauna uhhhh!

Xcaret
Besties <3

Wichtige Tipps für Xcaret

  • biologisch abbaubare Sonnencreme – denn normale Sonnencremen schädigen die Korallen und das Wasser (mag ich – viel zu wenige Leute wissen welchen Einfluss normale Sonnencreme aufs Meer und die Korallen hat)
  • langes Leiberl – als Sonnenschutz
  • bring dein eigenes Essen mit um Geld zu sparen
  • dasselbe gilt auch fürs Wasser
  • & starte gleich in der Früh mit dem ersten Bus aus Playa del Carmen

So kommst du nach Xcaret

Am einfachsten kaufst du ein Hin- und Zurückticket von ADO beim Busbahnhof in Playa del Carmen ein paar Tage vor dem geplanten Besuch des Parkes. Hin- und zurück kostet keine 5€ und es gibt zwei Busse die in der Früh hinfahren und auch am Abend nach der Show zurück nach Playa fahren. Es gibt auch ADO Busse von Cancun aus.

Warst du schon einmal in Xcaret oder einem anderen Park in Yucatán?

Keep on travelling

Anmerkung: Herzlichen Dank an Xcaret für diesen tollen Tag – wir haben ihn wahrlich genossen!

More from Viki

Meine Abenteuerliste

Diese Liste habe ich bereits mehr als 50 mal überarbeitet und ihr...
Weiterlesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.