Tauchen San Andrés mit Blue Life

diving san andrés

Tauchen San Andrés mit Blue Life

Ungefähr zwei Stunden Flugzeit trennen Bogotá und San Andrés voneinander. Dazwischen liegt ein Stückchen Festland, der Rest ist Wasser. San Andrés liegt auf der Höhe von Nicaragua und zählt damit auch zu den schönsten Tauchplatzerl in der Karibik. Alles was du übers Tauchen in San Andrés wissen musst verrate ich dir heute:

San Andrés war mein Ziel für vier ganze Tage – die Insel an sich war nebensächlich für mich, denn für mich zählte nur eines: Tauchen, Tauchen, Tauchen! Drei Tage im Wasser verbringen war das Gebot.

San Andres Tauchen

Tauchplatzerl auf San Andrés

Rund um die Insel gibt es einige Tauchplatzerl, sodass dir selbst bei einer Woche und täglichem Tauchen nicht langweilig wird und du jedes Mal andere Platzerl betauchen kannst.

Die meisten Tauchplatzerl sind nicht sehr tief und genau richtig für mich, denn ich bevorzuge es länger im Wasser zu sein und nicht allzu tief zu tauchen. Einige Platzerl sind sehr ähnlich, aber jedes hat seinen eigenen Charme.

Temperatur des Wassers: 29°C

Beste Zeit zum Tauchen: ganzjährig – ich war im Februar hier

Neopren: nicht notwendig, ich habe mich für einen langen 2-3mm

Tauchcomputer: ja

Besonderheiten: riesengroße Moränen und leider viel zu viele Feuerfische (die aber eh gejagt werden).

Tauchplatzerl Trampa de Tortugas

Tiefe: 18,6m
Tauchzeit: 43 Min
Sichtweite Unterwasser: sehr gut

San Andres Trampa de Tortuga

Tauchplatzerl La Rocosa

Tiefe: 14,8m
Tauchzeit: 60 Min
Sichtweite Unterwasser: sehr gut

la rocosa san andres

Tauchplatzerl Raggaenest

Tiefe: 18,9m
Tauchzeit: 62 Min
Sichtweite Unterwasser: sehr gut

reggaenest san andres

Tauchplatzerl Bajo Bonito

Tiefe: 15,7m
Tauchzeit: 75 Min
Sichtweite Unterwasser: sehr gut

bajo bonito san andres

Tauchplatzerl Los Recuerdos

Tiefe: 21,3m
Tauchzeit: 61 Min
Sichtweite Unterwasser: sehr gut

Tauchplatzerl Trilogia

Tiefe: 8,9m
Tauchzeit: 50 Min
Sichtweite Unterwasser: sehr gut

trilogia san andres

trilogia san andres

Wieso solltest du unbedingt auf San Andrés tauchen?

Das Wasser ist super klar, die Tauchplatzerl nicht weit vom Dock entfernt, also wirst du nur relativ wenig Zeit am Boot verbringen.
Hab ich übrigens erwähnt wie günstig es ist auf San Andrés zu tauchen? 50€ für 2 Tauchgänge inkl. Equipment.
Es gibt viele Fische zu sehen, die Korallen sind wunderschön und es gibt viele farnartigen Korallen, die sanft in der Strömung wippen. Manche davon sind so groß, dass ich dagegen relativ klein wirke.

Wieso ich dir Blue Life Dive empfehlen kann

Ich habe mich für Blue Life Dive entschieden und war einfach nur glücklich mit der Entscheidung. Unkompliziert, gemütlich, neue Neoprenanzüge und sonst auch alles perfekt.

Du meldest einfach im Voraus per Mail deine gewünschten Tauchtage an oder schaust persönlich vorbei und meldest dich an.
Treffpunkt ist um 8 Uhr morgens im Dive Shop im Zentrum der Stadt – dann gibt’s flott Equipment, die notwendigen Formulare werden ausgefüllt und schon geht’s aufs Boot. Die Briefings der Guides sind unterhaltsam und geben alle notwendigen Infos. Hier wird übrigens neben Spanisch auch Englisch und ein wenig Portugiesisch gesprochen.

Nachdem die Buddies zugeteilt werden gibt’s noch einen Buddy Check. Per Rückwärtsrolle geht’s dann vom Boot ins Meer und das Vergnügen beginnt.

Tipp: Nimm nicht aufs Boot mit, dass nicht nass werden soll.

Fazit: empfehlenswert

trilogia san andres

Tipps für Tauchen auf San Andrés

Ich empfehle dir entweder biologisch abbaubare Sonnencreme zu verwenden oder ein Lycra-Shirt zu tragen, denn die Sonne kann echt teuflisch stark vom Himmel brennen. (Wieso biologisch abbaubare Sonnencreme? Weil normale Sonnencreme die Korallen schneller ausbleichen lässt)

Die meisten tauchen hier ohne Neoprenanzug, aber ich fühle mich darin einfach wohler und so habe ich mir für 15000 COP (ca. 5€) pro Tage einen ausgeborgt.

Was mich die ganze Reise nach San Andrés tatsächlich gekostet hat, kannst du hier lesen.

Und wenn du noch nach Tipps für San Andrés suchst, und wieso du vorsichtig sein solltest, habe ich hier niedergeschrieben.

Keep on travelling

4 xmal Dein Senf dazu...

    • Dankeschön! Ich kanns kaum erwarten bis ich wieder im Wasser bin – zwei Wochen noch!
      Wenn ich dann zurück in Österreich bin, will ich auch endlich einmal bei uns tauchen gehen!

  • Hallo Viki,
    bei deinen Lieblingstauchspots hast du Cozumel angegeben. Ich war dort ebenfalls und vor allem von der Artenvielfalt an Fischen total begeistert. Kann San Andres hier einigermaßen mithalten? 🙂 LG

    • Hallo Konstantin!
      Mir hat es auf San Andres auch super gefallen! Mit den Riffen Cozumels kann es nicht mithalten, aber wir haben auch einige Fische gesehen! Wenn du in Kolumbien bist, dann solltest du es dir nicht entgehen lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.